Im Rahmen des 150-jährigen Vereinsjubiläums fand am 6. April 2008 der 6. Osteroder Altstadtlauf statt. Angeboten wurden wieder verschiedene Laufwettbewerbe. Angefangen mit den Strecken über 1000 Metern für die „Kleinen“ bis zu den 5.500 und 10.000 Metern für die „Großen“, wobei letztere in die Wertung des Südniedersachsen-Cups eingehen.

Dauerregen und schlechte Prognosen für das Wetter am Veranstaltungstag verhießen zwar nichts Gutes, doch der Wettergott hatte ein Einsehen und ließ ab dem Mittag sogar die Sonne scheinen. Die Strecken führten als Rundkurs durch die historische Altstadt und mußten mehrmals durchlaufen werden.

Lautstark wurden die Läufer nicht nur durch die zahlreichen Zuschauer auf ihren Weg unterstützt, sondern auch durch Musik-u. Trommelgruppen und sogar Cheerleader.

Spannend sollte es auf den 10.000 Metern werden. Angesagt hatten sich der Vorjahressieger und frisch gebackende Norddeutsche Vizemeister im Crosslauf, Lars Möller von der LG Braunschweig, sowie Sascha Großheim von der LC Erfurt, Vierter bei den Deutschen Hallenmeisterschaften der Jugend über 3.000 Meter. Als Erster überquerte der A-Jugendliche und zehn Jahre jüngere Sascha Großheim die Ziellinie und gewann in 31:17 Minuten vor Lars Möller in der Zeit von 31:56 Minuten. Als Dritter erreichte Jörn Hesse vom Delligser SC das Ziel in 33:03 Minuten.

Mit in diesem Rennen waren auch Vertreter des MTV Wangelnstedt. Thorsten Raulfs erlief sich mit einer Zeit von 42:15 Minuten einen 9. Platz in der Altersklasse M35. Rolf Lohmann sicherte sich einen ausgezeichneten 4. Platz in seiner Alterklasse M50 in der Zeit von 45:53 Minuten.

Mit Johannes Raabe von der LG Hannover, dem Finalteilnehmer über die 5.000 Meter bei den Deutschen Hallenmeisterschaften gingen drei weitere MTVer an den Start über die kürzere Strecke. Unangefochten gewann Johannes Raabe die 5.500 Meter in 17:13 Minuten, doch Carsten Teiwes war so weit auch nicht weg. Er sicherte sich mit seiner Zeit von 19:55 Minuten den 6. Platz der Gesamtwertung und damit den 3. Platz in der Männerhauptklasse. Eckhard Nolte erreichte einen sehr guten 4. Platz in der Altersklasse M55 in der Zeit von 25:57 Minuten. Erstaunlich war jedoch die Leistung von Gudrun Heinemeyer, die bei einer ihrer ersten Laufteilnahmen überhaupt, einen großartigen 2. Platz in der Altersklasse W45 belegen konnte. Ihre Zeit betrug im Ziel 28:36 Minuten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fussball de
"Zum Weis