Am Freitagabend, den 15. April 2011, hatte die RSK Wangelnstedt zum traditionellen Frühjahrspokalschießen geladen. Der MTV Wangelnstedt war auch bei dieser 36. Auflage wieder recht erfolgreich, obwohl der Siegerpokal aus dem letzten Jahr nicht verteidigt werden konnte. Die 1. Mannschaft des MTV Wangelnstedt sicherte sich aber mit 220 Ring den Pokal für den 2. Platz. Mit 194 Ring belegte die 2. Mannschaft den 5. Platz. Es siegte unangefochten mit 229 Ring der Holzberg Schützenclub aus Linnenkamp. Bester Schütze des MTV Wangelnstedt war Gerhard Nolte mit 46 Ring. Am genauesten traf Markus Nolte. Er schoss die „Zehn“ des Tages.

Dieses Pokalschießen ist vom Veranstalter regeltechnisch so ausgelegt worden, dass auch Vereine, die gewöhnlich nichts mit dem Schießsport zu tun haben, eine reelle Chance auf den Pokalgewinn haben.  MTV-Laufen versucht hier in aller Kürze die wichtigsten Wertungsregularien zu erklären: Geschossen wird mit einem KK-Gewehr auf eine 50 m entfernte Scheibe. Dabei werden acht Schuss stehend aufgelegt abgegeben, von denen die besten fünf gewertet werden. Eine Mannschaft darf aus fünf oder mehr Einzelschützen gebildet werden. Davon gehen die besten fünf Schützen in die Wertung ein. Teilnehmer ohne Schützenvereinszugehörigkeit bekommen zusätzlich einen Bonus von 2 Ring gewährt.

 

Die Einzelergebnisse der MTV-Schützen, inkl. eines ggf. gewährten Bonus:

Gerhard Nolte: 46 Ring / Cordula Klein: 44 Ring / Dirk Goebel: 44 Ring / Susann Nejdrowski: 43 Ring / Markus Nolte: 43 Ring / Tobias Ahlbrecht: 43 Ring / Hubert Ahlbrecht: 42 Ring / Eckhard Nolte: 42 Ring / Bernd Dörjer: 35 Ring / Heiko Nejdrowski: 32 Ring

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fussball de
"Zum Weis