Goldmedaillien gab es am Schlußtag der Olympischen Sommerspiele in Peking am 24. August 2008 zwar keine mehr für bundesdeutsche Sportler, aber dafür gewann Carsten Teiwes vom MTV Wangelnstedt in Sievershausen den Sollingcup 2008 auf der zum ersten Mal ausgetragenen Mittelstrecke. Diese relativ neue Rennserie, die aus den Laufveranstaltungen Dassel, Dörrigsen und Sievershausen besteht, wurde in diesem Jahr auf der Kurzstrecke ( Dassel 5 km, Dörrigsen 5 km, Sievershausen 6,5 km ), auf der neu hinzugekommenen Mittelstrecke ( Dassel 13,5 km, Dörrigsen 10 km, Sievershausen 12 km ) und auf der Langstrecke ( Dassel 22 km, Dörrigsen 21,1 km, Sievershausen 18,5 km ) ausgetragen. Gewertet wurde jeweils die Gesamtzeit aller drei Läufe innerhalb einer Distanzwertung, also entweder 3 x Kurzstrecke, 3 x Mittelstrecke oder 3 x Langstrecke.

Carsten Teiwes sicherte sich nicht nur die Gesamtwertung der insgesamt 35,5 Kilometer langen Mittelstrecke in 2:11:50 Stunden, sondern siegte auch beim abschließenden Sievershausener Waldlauf über die 12 Kilometer in 45:38 Minuten, knapp vor Markus Wenzel von der TSV Jahn Varlosen.

Ebenfalls auf der 12 Kilometer langen Mittelstrecke unterwegs war auch Dirk Goebel als zweiter MTVer. Bei angenehmen sommerlichen Temperaturen ging es vom Start schon bald hinein in die erste Steigung. Der Rundkurs führte hinauf bis in eine Höhe von 470 m, danach allerdings ging es fast nur noch bergab. Als 7. des Gesamtfeldes erreichte Dirk das Ziel und belegte in 52:51 Minuten den 1. Platz seiner Altersklasse M40. Damit schob er sich noch auf den 3. Platz der Gesamtwertung der Mittelstrecke in 2:38:52 Minuten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fussball de
"Zum Weis