Am 16. Mai 2009 stand Einbeck wieder ganz im Zeichen des Laufsports. Beim 7. Einbecker Bierstadt-Lauf ging es wieder auf verschiedenen Strecken durch die historische Altstadt, durch Parks und durch die landschaftlich reizvolle Umgebung der Stadt.

Mit vier Aktiven nahm der MTV Wangelnstedt teil und schaffte es in allen drei Hauptläufen vertreten zu sein. Den Anfang machte Thorsten Raulfs. Er startete im Hube Bierstadt-Lauf über 24,9 Kilometer. Eine Laufstrecke die den Athleten einiges abverlangte. Denn die müssen erst einmal die fast 25 Kilometer laufend zurücklegen, zweitens eine Menge Höhenmeter überwinden und drittens das an einigen Stellen matschige Geläuf schadlos überstehen. Aber großes Lob an Thorsten, er meisterte alle Schwierigkeiten hervorragend und überquerte die Ziellinie in 02:07:54 Stunden. Er erzielte damit nicht nur den 6. Platz in seiner Altersklasse M35, sondern auch eine persönliche Bestzeit über diese Strecke. Bei seiner erste Teilnahme vor zwei Jahren brauchte er noch 02:22:30 Stunden.

Der Kleine-und der Große Bierstadt-Lauf führten, anders wie der Hube Bierstadt-Lauf, nur durch den Innenstadtbereich. Zunächst wurde der teilnehmerstärkste Wettbewerb des Tages gestartet, der Kleine Bierstadt-Lauf. Mehr als 200 Läufer-und Läuferinnen liefen erst eine kleine, dann eine große und schließlich noch eine kleine Runde durch die Stadt. Am Start gab es in dieser Frage doch einige Irritationen. Allein fast 80 Läuferinnen verzeichnete dieser 5,1 km lange Lauf. Also meine Damen, keine Ausreden mehr und beim nächsten Mal die Laufschuhe geschnürt. Dirk Goebel erreichte als Gesamtneunzehnter das Ziel. In der Zeit von 20.38 Minuten belegte er damit den 3. Platz in seiner Altersklasse M45.

Gudrun Heinemeyer und Rolf Lohmann starteten in dem 10,9 km langen Großen Bierstadt-Lauf. Jeweils drei große und drei kleine Runden mussten von den knapp 100 Teilnehmern dieses Laufes bewältigt werden. Somit liefen die Sportler entsprechend oft an den zahlreichen Zuschauern, besonders am Marktplatz, vorbei, die nicht mit aufmunternden Beifall und Anfeuerungsrufen sparten. Rolf war etwas schneller als im Vorjahr und erreichte in 51:27 Minuten das Ziel. Damit errang er einen tollen 4. Platz in seiner Altersklasse M55. Gudrun durfte sich über die beste Platzierung aller MTVer freuen. Sie lief in 58:06 Minuten auf den 2. Platz ihrer Altersklasse W45. Natürlich waren hier nicht mal halb so vielen Läuferinnen am Start wie über die 5,1 km lange Strecke, aber Gudrun belegte in der Damen-Gesamtwertung einen nicht minder beachtenswerten 8. Platz.

Zum Schluss gab es gleich zwei neue Streckenrekorde zu vermelden. Bei den Damen gelang dieses Kunststück Tanja Hupfeld von der LG Göttingen. Sie legte die 5,1 km des Kleinen Bierstadt-Laufes in sagenhaften 18:47 Minuten zurück und zeigte damit den meisten Männern nur ihre Hacken, d.h. bis auf drei männlichen Heroen eigentlich allen anderen! Über den 24,9 km langen Hube Bierstadt-Lauf stellte Chris Lemke, ein in der Region allseits bekannter Triathlet, die neue Bestmarke auf. Mit seiner Zeit von 01:36:14 Stunden unterbot er die erst im letzten Jahr aufgestellte Bestzeit von unserem MTVer Carsten Teiwes, der diesmal aus beruflichen Gründen nicht am Start war, um 16 Sekunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fussball de
"Zum Weis