Sie kennen die CeBIT? Die weltgrößte Messe für Büroautomation, Informationstechnologie und Telekommunikation. Der Ort, an dem die digitalen Lösungen aus der Informations- und Kommunikationstechnik für die Arbeits- und Lebenswelt von morgen präsentiert werden. Sie waren vielleicht schon mal dort und fragen sich in diesem Moment was diese Frage im Zusammenhang mit dieser Laufseite zu tun haben könnte? Es geht jedenfalls nicht darum an einem Tag möglichst viele Messestände zu besuchen oder von einer Produktvorstellung quer durch die Messehallen zur nächsten zu hasten. Nein, es geht nicht um Business, sondern um Fitness!

Nach der Premiere von 2008 fand nach einjähriger Pause der neu gestaltete CeBIT Run 2010 am Messe-Donnerstag, dem 04. März statt. Der neue Rundkurs über 3,5 Kilometer führte die 1429 Läufer-und Läuferinnen aus 19 Nationen über das Messegelände und durch diverse Ausstellungshallen. In der abendlichen Atmosphäre, der Start fand um 19.00 Uhr in der Halle 18 statt, ging es an zahlreichen Messeständen vorbei, wie beispielsweise dem der Firma Microsoft. Die Rundstrecke konnte bis zu sechsmal durchlaufen werden. Die persönlich zu laufende Rundenzahl durfte jeder während des Laufes festlegen, ganz nach Wunsch und Können. Das Limit waren somit 21 Kilometer. Die Zeitmessung erfolgte natürlich digital per Chip.

Hartmut Ahlbrecht aus unserem Verein, dem MTV Wangelnstedt, nahm ebenfalls an diesem außergewöhnlichen Läuferhighlight teil. Hartmut war von dem Lauf begeistert, von der tollen Stimmung und dem besonderen Flair in und außerhalb der Messehallen. Live-Bands und Sambacombos hielten Läufer und Zuschauer bei Laune. Auf den Ständen ging so manche Party ab und die Aktiven wurden mit La Ola-Wellen gefeiert.

Die Strecke führte um allerlei Ecken und Winkeln. Es ging über Teppichboden, Fliesen, Holzdielen, Platten, Kunststoffböden, Teer, Split und Pflastersteine. Es ging rein in die kuschlig warme Halle und wieder hinaus ins Freie und nochmal von vorn und nochmal und nochmal. Halle für Halle. Im Laufschritt vorbei am technologischen Fortschritt der digitalen Welt.

Drei Runden lief Hartmut und belegte in seiner Altersklasse M55 den 4. Platz. Seine Netto-Zeit belief sich auf 53:44 Minuten. Klasse Leistung Hartmut!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fussball de
"Zum Weis