Bereits zum 23. Mal fand der Mündener Altstadtlauf am 12. September 2009 statt. Trotz der in diesem Jahr zurückgegangenen Teilnehmerzahlen nahmen knapp 300 Sportler am Altstadtlauf teil. Ein Grund war sicherlich der parallel stattfindende Altstadtlauf in Northeim. Auf den Weg nach Hann. Münden wurde das Wetter immer besser und am Ort des Geschehens lachte dann die Sonne vom Himmel. Der Mündener Altstadtlauf gehört zur Serie des Südniedersachsen-Cup und auch zum Werra-Cup. Die Rundkurse über 5 km und 10 km führen abseits des Verkehrs durch die Altstadt und den Stadtpark. Die 21,1 km Strecke ist als Wendepunktstrecke entlang der Fulda angelegt.

Dirk Goebel hatte für den 3 Runden umfassenden 5 Kilometer-Lauf gemeldet. Doch schon beim Einlaufen ging nichts mehr. Massive Probleme mit der rechten Wade machten einen Start unmöglich. Mehr humpelnd als laufend blieb ihm nichts anderes übrig als seine Startnummer zurückzugeben. Ein Start am kommenden Wochenende in Hemeln, ebenfalls ein Wertungslauf im Südniedersachsen-Cup, ist eher unwahrscheinlich.

Thorsten Raulfs startete im Halbmarathon, der wiederum sehr gut von den Läufern angenommen wurde. Durchaus zufrieden zeigte sich der Veranstalter über die 81 Starter bei diesem Wettbewerb, da die 21,1 Kilometer lange Strecke noch relativ neu im Laufprogramm ist. Thorsten belegte in seiner Altersklasse M35 einen guten 4. Platz, zeigte sich aber über seine gelaufene Zeit von 1:44:15 Minuten recht unzufrieden. Thorsten sagte später zu seinem Lauf: „Ich bin von Anfang an nicht rein in den Lauf gekommen. Schon nach 5 Kilometern hatte ich Probleme. Meine Leistung ging in den Keller. Es war einfach kein Strom da!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fussball de
"Zum Weis