Die MTV-Läufer Rolf Lohmann und Hartmut Ahlbrecht landeten beim 8. Einbecker Bierstadt-Lauf am 15. Mai 2010 überraschend einen Doppelsieg in Ihrer Altersklasse M55. Auf der 10,9 Kilometer langen Strecke des Großen Bierstadt-Laufes siegte Rolf Lohmann in 53:04 Minuten vor seinem Vereinskameraden Hartmut Ahlbrecht in 55:08 Minuten.

Die verschiedenen Wettbewerbsstrecken des Einbecker Bierstadt-Laufes führten allesamt durch den Innenstadtbereich der ehemaligen Hansestadt. Der 24,9 Kilometer lange Hube Bierstadt-Lauf bildete die Ausnahme. Er führte vom Start am Marktplatz hinaus in das ländliche Umland der Stadt. Beim Kleinen-und dem Großen Bierstadt-Lauf hingegen wurden mehreren Runden durch die Altstadt und die Wallanlagen gelaufen. Daneben gab es noch Jugend-, Schüler-und Bambiniläufe.

Die Witterungsverhältnisse beim 8. Einbecker Bierstadtlauf waren alles andere als optimal. 6 Grad Celsius waren doch recht kühl für die Jahreszeit. Es hatte geregnet und dadurch war das Kopfsteinpflaster nass und rutschig. Für schnelle Laufzeiten waren diese Bedingungen definitiv nicht geeignet. Dennoch fiel unerwartet ein neuer Streckenrekord. Christian Giesler vom Dets Raceteam aus Hannover siegte beim Hube Bierstadt-Lauf in 1:35:04 Stunden und verbesserte die alte Bestzeit, die erst im letzten Jahr aufgestellt worden war, um mehr als eine Minute.

Als Auszeichnung für die zuvor erbrachten Mühen erhielten alle Läufer-und Läuferinnen, wie in den Jahren zuvor, einen Bierkrug und eine Flasche Bier, natürlich alkoholfrei. Kinder-und Jugendliche erhielten stattdessen ein T-Shirt. Ohne Frage blieben viele Zuschauer bei diesen Wetterbedingungen lieber zu Hause. Den Teilnahmerzahlen im Erwachsenbereich schadeten die äußeren Bedingungen hingegen kaum. Bei den Jugend-, Schüler-und Bambiniläufen waren dagegen deutlich weniger Teilnehmer am Start. Insgesamt nahmen 570 Läufer-und Läuferinnen an den Wettbewerben teil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fussball de
"Zum Weis