Dransfeld ist ein Ort mit ca. 4000 Einwohnern und liegt ungefähr 15 Kilometer entfernt von Göttingen. Der Dransfelder Hasenmelker-Lauf, der nach einer historischen Sage so benannt worden ist, gehört zu den Wertungsläufen im Südniedersachsen-Cup. Die Wetterbedingungen an diesem 1. Mai waren durchweg gut.

Für den MTV Wangelnstedt dabei waren Thorsten Raulfs und Dirk Goebel. Beide hatten sich für die schwere 10,9 Kilometer-Strecke entschieden. Vom Start am Sportplatz Bleichanger führte der Lauf schon recht schnell hinein in die erste Steigung des Schottsberges. Im Wald angekommen trennten sich dann die Strecken der 5 Kilometer-Läufer, die fünf Minuten zuvor gestarten waren, von den Läufern der 10,9 Kilometer-Distanz. Während nun die Sportler der kürzeren Strecke schon wieder zu Tal laufen durften, ging es für die Langstreckler erst richtig los und zwar weiter hinauf zum „Hohen Hagen“, der mit 508 Meter über NN höchster Berg zwischen Harz und Oberweser ist. Aber wo es Berg rauf ging, ging es auch wieder runter!

Einen Klasselauf legte Thorsten Raulfs trotz Marathonvorbereitung hin. Thorsten wurde 12. der Gesamtwertung in einer Zeit von 46:24 Minuten und wurde damit 4. seiner Altersklasse M35. Dirk Goebel, der über Seitenstiche zum Ende des Laufes klagte, belegte den 6. Platz der Altersklasse M40 in einer Zeit von 49:13 Minuten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fussball de
"Zum Weis