Beim 7. Rhumesprinterlauf in Elvershausen am 29. August 2009 waren in diesem Jahr auch zwei Läufer vom MTV Wangelnstedt mit von der Partie. Doch wo liegt Elvershausen eigentlich? Nun, Elvershausen ist ein Ortsteil von Katlenburg-Lindau im Landkreis Northeim. Der Ort hat etwas mehr als 760 Einwohner und wurde 1082 erstmals als „Alwardeshusen“ urkundlich erwähnt.

Knapp 250 Teilnehmer verzeichnete der Veranstalter auf den drei Laufstrecken von 3 km, 5 km und 11,1 km. Dazu kamen noch die Walker und die „Nachwuchssportler“ bis Jahrgang 1995, die über die Strecken von 300 m und 1200 m starteten. Bereits im Vorfeld zeichnete sich anhand der Voranmeldungen eine Teilnehmerzahl ab, die die Erwartungen weit übertraf. Das ausgelobte Finisher Shirt, das an die ersten 250 angemeldeten Läufer und Walker ausgegeben wurde, wirkte dabei offensichtlich sehr motivierend.

Start und Ziel für sämtliche Strecken war der Sportplatz. Die 3-km-Läufer liefen eine Runde durch den Ort, während die 5-km-Läufer zusätzlich den Klinkberg hochlaufen mussten. Die Läufer des Panoramalaufes über 11,1 km durften darüber hinaus noch weitere Steigungen in Angriff nehmen. Insgesamt mussten 197 m Höhendifferenz überwunden werden.

Dirk Goebel lief, wie die meisten Teilnehmer, die Strecke von 5 Kilometern. Als Zehnter des Gesamtfeldes überquerte er die Ziellinie und war doch nicht schnell genug, um dem kräftigen Regenschauer zum Ende seines Laufes zu entgehen. Mit der Zeit von 21:24 Minuten belegte er in seiner Altersklasse M45 den 2. Platz.

Thorsten Raulfs lief, wie fast immer, die längere Strecke. Mit fast einhundert Mitstreitern startete er um 18.00 Uhr im abschließenden Lauf des Tages, dem 11,1 Kilometer langen Panoramalauf. Thorsten meisterte diesen schönen, aber sehr anspruchsvollen, Landschaftslauf ohne Probleme. Mit einer stark herausgelaufenen Zeit von 49:03 Minuten errang er in seiner Altersklasse M35 einen großartigen 3. Platz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fussball de
"Zum Weis