Am Sonnabend, dem 12. April 2008, fand der 1. Airport Run auf und um den Flughafen Hannover-Langenhagen statt. 1400 laufbegeisterte Menschen wollten sich dieses Laufevent nicht entgehen lassen. Im Programm waren zwei Laufstrecken. Rolf Lohmann, Thorsten Raulfs und Carsten Teiwes vom MTV Wangelnstedt starteten gemeinsam im 18 Kilometer  „Around the Airport“-Lauf. Daneben wurde noch ein 10 Kilometer langer Lauf angeboten, in dem als Gastläufer der 800m Olympiasieger Nils Schumann mitlief.

Das Wetter war bestens. Die Sonne schien. Es wehte nur ein leichter Wind. Die Strecke verlief größtenteils über Straßen, Wald-und Feldwege um den Flughafen herum, da der Flughafen von Grün-und Waldflächen umgeben ist und außerdem durch einige Ortschaften.

Carsten Teiwes war einer der schnellsten Läufer auf der 18 Kilometer langen Strecke. Bereits als Vierter des knapp 700 Teilnehmer umfassenden Gesamtfeldes erreichte er das Ziel in 1:04:25 Stunden. Was für eine großartige Leistung von Carsten. Aber auch seine Vereinskameraden liefen hervorragend. Thorsten Raulfs erreichte als 44igster die Ziellinie in 1:13:54 Stunden. Rolf Lohmann folgte auf Platz 194 in der Zeit von 1:26:09 Stunden und damit noch weit vorne im Feld. Insgesamt sicherlich eine tolle Veranstaltung, die im nächsten Jahr mit einer Halbmarathonstrecke aufwarten will.

Carsten und Thorsten legten nur einen Tag später, am Sonntag dem 13. April, beim Crosslauf in Varlosen nach. Die 18 Kilometer am Vortag reichten wohl noch nicht. Der Varlosen Crosslauf gehört zu den Wertungsläufen im Rahmen des Südniedersachsen-Cups. Es ging also auch um Punkte. Carsten gewann den Lauf über 5,4 Kilometer in 19:25 Minuten. Er bekam somit nicht nur 25 Wertungspunkte für den Cup, sondern auch den Siegerpokal. Thorsten startete ebenfalls über die 5,4 Kilometer und überquerte die Ziellinie nach 23:30 Minuten als 18. Läufer. In seiner Altersklasse M35 belegte er einen guten 5. Platz. Insgesamt verzeichnete der 32. Varloser Crosslauf 232 Teilnehmer auf den verschiedenen Laufstrecken, die um den Sportplatz und durch den Bramwald führten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fussball de
"Zum Weis