Thorsten Raulfs nahm als einziger Starter aus den Reihen des MTV Wangelnstedt am Sonntag dem 13. September 2009 kurz entschlossen am 20. Höxteraner Altstadtlauf teil. Thorsten ließ sich weder durch die miesen Wetterbedingungen in der Kreisstadt schrecken, noch von der überraschenden Tatsache, dass in diesem Jahr die Kreismeisterschaften des FLVW-Kreis Höxter im Straßenlauf (DLV) über 10 Kilometer hier stattfanden. Aber egal, auch wenn alle schnellen Läufer aus dem Kreisgebiet vor Ort sein sollten, Thorsten meldete für den 10 Kilometer-Altstadtlauf. Gute Zeiten waren nicht zu erwarten. Zum einen regnete es unaufhörlich, nur während des 10 Kilometer-Laufes gab es eine „Duschpause“ und zum anderen war das Kopfsteinpflaster durch die Nässe sehr rutschig. Stürze gab es aber wohl keine.

Thorsten lief ausgesprochen schnell an. Nach den ersten fünf Kilometern musste er jedoch seinem hohen Anfangstempo Tribut zollen und nahm sich etwas zurück. Schon bald hatte er einen ähnlich schnellen Mitläufer gefunden und zusammen liefen sie die letzten Runden durch die Straßen und Gassen der Stadt. Kurz vor dem Ziel konnte Thorsten nochmal zulegen und sprintete an seinem Kontrahenten vorbei. In 43:38 Minuten überquerte er die Ziellinie und belegte in seiner Altersklasse M35 einen tollen 4. Platz.

Enttäuscht zeigte sich der HLC Höxter als Veranstalter über die Beteiligung der Vereine zu den Kreismeisterschaften. Während der 4,5 Kilometer lange Jogginglauf mit insgesamt 150 Läufer-und Läuferinnen gut angenommen wurde, war die Beteiligung auf der 10 km Strecke mit 72 Startern nur mäßig. Die Schnellsten des Tages waren ohne jeden Zweifel die Brüder Jonas und David Beverungen von der LF Lüchtringen. Das Brüderpaar gewann nicht nur den 10 Kilometer-Lauf in 36:07 Minuten (Jonas) und 36:35 Minuten (David), sondern auch den zuvor gestarteten 4,5 Kilometer-Lauf. Auch hier hatte der ein Jahr jüngere Jonas die Nase vorn und siegte in 14:49 Minuten vor David in 15:23 Minuten. Die schnellste Frau über die 10 km war Jutta Rahns von der TuS Ameluxen in 40:48 Minuten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fussball de
"Zum Weis