Am Freitagabend, dem 06.06.2008, fand in Bad Gandersheim zum dritten Mal der Mittsommernachtslauf statt. Bei diesem stimmungsvollen Event vor der 1100 jährigen frühromanischen Stiftskirche (Dom) lieferten die Sportler des MTV Wangelnstedt reihenweise persönliche Spitzenleistungen ab. Die superschnelle Strecke, die optimalen Wetterbedingungen und vorallendingen die vielen beigeisterten Zuschauer, die unterstützt von den Trommeln der Sambagruppe Sempre Samba, die Läufer anfeuerten, machten dies möglich.

Sieben MTVer waren am Start, drei liefen die 5 Kilometer und die anderen vier die 10 Kilometer. Die Laufstrecke führte durch die historische Altstadt und wurde vom Veranstalter mit 1.666 Metern angegeben. Ensprechend mußten also die 5 Kilometer-Läufer drei und die 10 Kilometer-Läufer sechs Runden zurücklegen. Beide Distanzen sind Wertungsläufe zum Südniedersachsen-Cup.
Vom Wangelstedter Läufertrio auf der 5 Kilometerstrecke, an der 200 Läufer teilnahmen, erreichte Dirk Goebel zuerst die Ziellinie in 19.14 Minuten. Zum ersten Mal in diesem Jahr unter der 20-Minuten-Grenze konnte er sich außerdem über einen doch überraschenden 2. Platz in seiner Altersklasse M40 freuen. Mit ausgezeichneten 20:26 Minuten folgte Eckhard Nolte. Er belegte einen fabelhaften 3. Platz in der Altersklasse M55. Superklasse auch die Leistung von Willi Schiller, der in 21:41 Minuten in seiner Altersklasse M60 einen 4. Platz erreichen konnte.

Der Höhepunkt des Tages war jedoch der Fackellauf über die 10 Kilometer, der um 21.30 Uhr gestartet wurde. Mehr als einhundert Fackeln an der Strecke machten aus dem Lauf ein stimmungsvolles Event und 208 Läufer wollten ihren Teil dazu beitragen. Nur 37:29 Minuten benötigte Thorsten Raulfs für die sechs Runden. Nie zuvor schneller, belegte er einen 5. Platz gegen superstarke Konkurrenz in seiner Altersklasse M35. Gegen nicht minder starke Mitstreiter erreichte Rolf Lohmann einen 9. Platz in seiner Alterklasse M50 in außerordentlich guten 44:12 Minuten. Einen sehr guten 8. Platz erlief sich Hartmut Ahlbrecht in der Altersklasse M55. Seine Zeit im Ziel betrug 49:22 Minuten. Über eine Top Plazierung durfte sich Gudrun Heinemeyer freuen, in 48:19 Minuten belegte sie einen tollen 2. Platz in ihrer Alterklasse W45.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fussball de
"Zum Weis