Beim 19. Landesoffenen Straßenlauf in Willershausen am 22. August 2009 belegten Thorsten Raulfs und Dirk Goebel vom MTV Wangelnstedt in ihren Altersklassen hervorragende zweite Plätze.

Mit den Wertungsläufen über 5 km, 10 km und den Halbmarathon beendete der Südniedersachsen-Cup in Willershausen seine Sommerpause. Für viele Läufer stand das Sammeln von Punkten nun wieder im Vordergrund. Auf den Laufstrecken wurden aber auch neue Bestzeiten gelaufen, wie der neue Streckenrekord über die 5 Kilometer von Patrick Pavel von der TSV Eintracht Wolfshagen in 17:03 Minuten. Bestzeitverdächtig waren auch die Wahnsinnszeiten über die 10 Kilometer. Hier gewann Emanuel Schoppe von der LG Braunschweig in 33:18 Minuten vor Valentin Harwardt von der VFL Wolfsburg in 33:34 Minuten. Bester Kreisholzmindener war Jörn Hesse vom Delligser SC in 35:35 Minuten. Alle Teilnehmer und Zuschauer hatten aber sicherlich ihren Spaß, ob beim Laufen und/oder hinterher beim Fachsimpeln. Schließlich war es ein herrlicher Sommertag.

Dirk Goebel hatte für den 5 Kilometer langen Lauf gemeldet und startete als erster der MTVer um 15.00 Uhr. Trotz einer Wadenzerrung, die er sich Ende Juli beim Hockey zugezogen hatte und dem damit einhergehenden Trainingsausfalls, lief es für ihn besser als erwartet. Dirk lief in 21:03 Minuten über die Ziellinie und belegte einen überraschend guten 2. Platz in seiner Altersklasse M45.

Thorsten Raulfs, der an diesem Tag noch zu einer Geburtstagsfeier eingeladen war, startete um 15.45 Uhr über die 10 Kilometer. Er lief eine klasse Zeit. In 41:25 Minuten jagte er über die Wendepunktstrecke und belegte ebenfalls den 2. Platz in seiner Altersklasse M35.

Thorsten nahm außerdem am 02.08.2009 am 32. Internationalen Volkslauf in Vinsebeck teil. Er schlug sich großartig. Nur 01:30:57 Stunden brauchte er für die Strecke über 21 Kilometer. In seiner Altersklasse errang er auch dort einen tollen 2. Platz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fussball de
"Zum Weis